Bargeldversorgung im Westen könnte gesichert werden

Zu einem Ortstermin trafen sich Versicherungskaufmann Oliver Rasfeld und der Fraktionsvorsitzende der BMA am vergangenen Mittwoch an der Weststraße.

Ortstermin

Durch die Schließung der Sparkassenfiliale an der Weststraße gibt es keine Möglichkeit für die Bürger des Ahlener Westens Bargeld an einem Sparkassenautomaten in Ihrem Viertel zu ziehen.

Das Versicherungsbüro Rasfeld liegt direkt neben der ehemaligen Sparkassenfiliale. Von daher lag es für Matthias Bußmann auf der Hand, das Gespräch mit der Familie Rasfeld zu suchen, die bereits seit vielen Jahren mit Ihrer Provinzialvertretung an diesem Standort ansässig ist.

„Die Westfälische Provinzial Versicherung ist der Verbundpartner der Sparkasse Münsterland-Ost. Von daher war es naheliegend, dass wir der Sparkasse anbieten, in unseren Räumlichkeiten einen Geldautomaten zu installieren.“

so Oliver Rasfeld.

Im Gespräch mit dem Sparkassenvorstand hatte Matthias Bußmann das Angebot der Familie Rasfeld überbracht. Auch hier stieß die Idee auf Zustimmung. Nun müssen natürlich noch die baulichen Gegebenheiten geprüft werden, damit alle sicherheitsrelevanten Begebenheiten und die Zugangsmöglichkeiten zum Bankautomaten auch außerhalb der Öffnungszeiten des Versicherungsbüros sichergestellt werden können.

„Ich freue mich, dass der Vorschlag der BMA auf beiden Seiten Zustimmung gefunden hat“, so Bußmann. „Während andere Probleme nur aufzeigen, sucht die BMA nach Lösungen“, kann er sich einen Seitenhieb auf die Bemühungen der großen Ratsfraktionen nicht verkneifen.